29.01.2010

Der Baum (vrksasana / vriksasana)

BaumDer Baum ist die klassische Gleichgewichtspose im Yoga. Dieses Stellung steigert unser Konzentrationsvermögen, verbessert unsere Erdung, unser Gleichgewicht und zentriert uns. Genau die richtige āsanas für stürmische Zeiten 🙂

Baum-Posen_Neu

In die Stellung:

  1. Ausgangsposition ist tadasana (der aufrechte Stand/die Bergstellung), Füße zusammen.
    Verlagere dein Körpergewicht auf deinen linken Fuß und strecke dein linkes Bein.
    Stabilisiere dein Becken, indem du deinen Beckenboden und deine Bauchmuskulatur etwas anspannst.
    Fixiere mit den Augen einen Punkt auf dem Boden oder an der Wand.
  2. Hebe dein rechtes Knie bis auf Bauchhöhe und umfasse es mit deiner rechten Hand.
  3. Drehe nun dein Knie zur rechten Seite.
  4. Setze deinen rechten Fuß an die Innenseite deines Oberschenkels und drücke die Fußsohle gegen deinen Innenschenkel.
    Behalte die Spannung im Beckenboden und in deiner Bauchdecke bei und lass dadurch dein Becken aufgerichtet, damit es nicht nach vorne kippt.
  5. Bringe deine Hände in namaskāra mudrā vor deinem Brustbein zusammen und verweile hier einen Moment.
  6. Strecke nun deine Hände gerade nach oben über deinem Kopf, deine Handflächen bleiben zusammen.
    Lasse deine Schultern unten, deine HWS ist lang, dein Kiefer entspannt.
    Drücke den linken Fuß fest in den Boden und wachse gleichzeitig mit deinem Oberkörper nach oben.
    Verbinde Dich mit deiner Atmung und genieße deinen stabilen Baum.
    Erde dich mit jeder Ausatmung und wachse mit jeder Einatmung mehr in den Himmel.
  7. Löse nun wieder die Stellung auf, indem du mit der Ausatmung deine Hände zurück in namaskāra mudrā vor dein Brustbein bringst.
  8. Bringe dein Knie wieder nach vorne und umfasse es mit deinen Händen.
    Ziehe dein Knie ganz nah an deinen Oberkörper heran.
  9. Strecke dein Bein über die Ferse zum Boden zurück und komme wieder in tāḍāsana, Füße zusammen.
    Schließe deine Augen und verteile dein Körpergewicht gleichmäßig auf beide Beine.
    Spüre, wie sich dein Stand nach dieser Übung anfühlt.
    Übe nun die andere Seite.

Kompensation: volle Vorbeuge (padahastasana oder uttanasana)

Körperliche Wirkung:

  • Trainiert das Gleichgewichtsorgan Ohr
  • Kräftigt unsere tieferen Schichten der Rückenmuskulatur
  • Stabilisiert unsere Beinmuskeln
  • Kräftigt unser Fußgewölbe

Baum-Alternativen

Alternativen:

  1. Rechte Ferse seitlich an linken Fußknöchel lehnen, nur Zehen und Ballen berühren den Boden.
  2. Rechten Fuß auf linken Fußspann.
  3. Rechten Fuß seitlich an linken Unterschenkel.
  4. Rechten Fußrücken auf linken Oberschenkel/Leiste ablegen (halber Lotus), Fußsohlen zum Himmel.

Kategorien